Schulleben

Forscherklassen auf dem Schiff "MS experimenta" und im Fernsehen

Ein ganzes Schiff voller Wissen

Die neuen Forscherklassen durften auf der MS-experimenta einen großartigen Vormittag verbringen. Im Bauch des Schiffes gab es viele Stationen zum Ausprobieren und Entdecken. Besonders gut kam ein zwei Meter großes Nagelbrett an, das senkrecht im Raum steht. Die Kinder drückten ihre Hände, Gesichter oder den ganzen Körper gegen die Kunststoff-Nägel, um so einen individuellen Abdruck zu erzeugen. Ebenso beeindruckend waren die Ganzkörperwärmebildkamera, das hochauflösende Mikroskop oder die Station, bei der man seine Konzentration und Reaktion als Fluglotse testen konnte und vieles andere mehr. Die Tatsache, dass die Schüler dabei vom Fernsehsender TVA interviewt und gefilmt wurden, geriet dabei fast zur Nebensache.

Während ein Teil der Kinder in die Stationen der Ausstellung eintauchten, erfuhren die anderen Wissenswertes über die erste Mondladung bzw. bastelten einen Flaschentaucher.

Die eigenen Flaschentaucher durften die Kinder anschließend mit nach Hause nehmen, so dass ihnen dieser ereignisreiche Schultag bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird. Dafür sorgt natürlich auch der Beitrag, der über unsere Nachwuchsforscher im Fernsehen zu sehen war:

https://www.tvaktuell.com/mediathek/video/kelheim-ms-experimenta-schwimmende-wissenswelt/

(Beitrag von Frau Bezold)


zurück zur Übersicht