Schulprofil

Wie bereits in den letzten Jahren setzen wir weiterhin als Netzwerkschule des Pilotprojekts MINT (M=Mathematik, I=Informatik, N=Naturwissenschaften, T=Technik) auf eine intensive Förderung im naturwissenschaftlichen Bereich. Wir freuen uns sehr, in der 5. Jahrgangsstufe insgesamt fünf Forschergruppen anbieten zu können. Unsere Forscher der 6. Klassen nehmen in diesem Schuljahr am Grundkurs für Robotik teil.


Ein erklärtes Ziel ist es weiterhin, mehr Schüler und vor allem Schülerinnen für die Wahlpflichtfächergruppe I zu gewinnen. Gerade im naturwissenschaftlichen Bereich eröffnen sich beste berufliche Chancen, auch in Richtung auf ein späteres Studium. Deshalb freuen wir uns, dass unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Partnerschaft mit der Universität Regensburg im Rahmen des Schulnetzwerks „dialogUS“ auch Einblicke in das universitäre Leben erhalten.


Zudem gilt es, in der 6., 9. und 10. Jahrgangsstufe die Zusammenarbeit mit der FOS Kelheim weiterzuführen. Das Kooperationsmodell mit der FOS Kelheim und unserer Schule wird mit vielfältigen Angeboten in Mathematik, Physik und Englisch für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen fortgesetzt. Ziel ist es, mehr geeigneten Schülern diesen erfolgreichen Weg über die FOS hin zum Studium zu erleichtern.
Im Rahmen des Sommerkonzertes wurde der Johann-Simon-Mayr-Schule der Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ verliehen. Damit verpflichten wir uns dazu, langfristige Projekte zur Überwindung von Diskriminierung in der Gesellschaft zu entwickeln und durchzuführen.

Die feste monatliche Klassenleiterstunde behalten wir ebenso bei wie die Projektpräsentation in der 9. Jahrgangsstufe und die Musikerklasse in der 5./6. Jahrgangsstufe. Unser Wahlfächerangebot am Nachmittag bietet außerdem beste Möglichkeiten, über den Unterricht hinaus aktiv zu werden.

Folgende Wahlfächer werden regelmäßig angeboten:

  • Bigband
  • Bühnentechnik
  • Fit for Fun
  • Fußball
  • Modellbau
  • Robotik
  • Schulband

 

Sollte ein Kind mal Unterstützung benötigen, so steht ein großes Helferangebot zur Verfügung. Eine Schulpsychologin und eine Beratungslehrkraft sind fest an der JSM. Ferner können auch unsere Schüler sich gegenseitig unterstützen. Streitschlichter helfen bei kleineren Unstimmigkeiten und die Lerntutoren bei Lücken im Unterrichtsstoff. Unsere neuen 5. Klässler werden von den Freizeittutoren im neuen Schulleben an der JSM betreut.

Ein wichtiger Punkt an der JSM ist die Berufsorientierung. So gibt es außerhalb des normalen Fachunterrichts ein Assessment-Center-Training, eine Berufsinfomesse, ein Bewerbertraining mit den Wirtschafsjunioren Kelheim und Betriebsexkursionen. Selbstverständlich werden wir auch unterstützt von der Berufsberatin der Bundesagentur für Arbeit Carolin Salvamoser.